GEDANKEN

Siehst du die Weite des Himmels. Sie ist grenzenlos. Wenn wir uns dies bewusst sind, wissen wir daß die Weite unseres Geistes, unseres fühlens und unserers Seins ebenfalls diese Weite in sich trägt.

EINFACH HINTERFRAGEN

WAS FÜR GEDANKEN, WILLST DU IN DEINEN INNEREN GARTEN PFLANZEN? WIE SOLL DIESER GARTEN AUSSEHEN? WIE WILLST DU IHN NÄHREN?

Als kleines Kind wachsen wir heran, wir lernen von anderen nach den gesellschaftlichen Mustern zu leben, in ihnen zu denken und zu sprechen, wir kopieren. Wir fokusieren uns mehr und mehr auf das Äußere, anstatt das volle Potential des Innern zuzulassen. Diese gesellschaftlichen Muster prägen uns als Kind, wir können noch nicht unterscheiden was wahr ist und was nicht. Wenn wir nicht hinterfragen, glauben wir. Doch ist das wirklich wahr?

EINFACH DENKEN

WAS DENKST DU?

Das worauf sich unser Geist fokusiert, wird unsere Wahrheit, unsere Wirklichkeit. Wir erfahren die Welt, entsprechend unserer Geistigenverfassung. Ich betrachte meine Gedanken, welche Emotionen bringen sie hervor? Ich Forme meine Gedanken. Wie will ich die Welt sehen?

Einfach denken. Gedanken kommen und gehen, teilweise sind sie nur kurz da und manchmal auch länger. Gedanken sind nicht immer wahr. Sie sind nicht immer wichtig. Wir geben ihnen unsere Bedeutung und wir haben die Fähigkeit sie zu verändern.

IM JETZT SEIN

KREISEN DEINE GEDANKEN?

Wenn meine Gedanken kreisen, fokusiere ich mich auf die Realität. Das Gedankenkarussell unterbrechen, in dem man sich auf etwas ganz anderes fokussiert. Das Jetzt, die Realität ist überall wo du bist. Was sehe ich? Was höre ich? Was fühle ich? Was spüre ich um mich? Was tut mir jetzt gut? Was brauche ich jetzt? Was hilft mir? Etwas läuft nicht wie gewohnt? Okay, was kann ich jetzt tun? Im Jetzt darf alles sein. Im Jetzt ist alles okay.

UNTERSTÜTZENDES DENKEN

HILFT DIR DIESER GEDANKE?

Sich selbst unterstützen durch positives Denken. Indem du den Fokus auf das Gute richtest, kraftvolle und klare Gedanken entwickelst, ziehst du auch ein klares und deutliches ja zum Leben und zu dir selbst an. Was ist gut in deinem Leben? Was fühlt sich gut an? Was kannst du schon gut? Es gibt bei allem etwas Gutes, wenn wir unsere Einstellungen hinterfragen und die Perspektive wechseln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s